Präparate mit Vitaminen C sind insbesondere bei Sportlern beliebt. Vitamin C gilt als Immunsystem-Booster mit Kick. Es ist das wichtigste aller Vitamine, die wir aus unserer Nahrung aufnehmen, schon alleine wegen seiner Rolle bei der Bildung körpereigenen Collagens und des Bindegewebes.

Hagebutten am Strauch - Foto: Michael Mertes  / pixelio.de

Vitamin C – Bombe: Hagebutten – Foto: Michael Mertes / pixelio.de

In unserer Nahrung kommt Vitamin C vor allem in Obst und Gemüse vor, sein Gehalt sinkt jedoch beim Kochen, Trocknen oder Einweichen sowie bei der Lagerhaltung. Zitrusfrüchte wie Orangen, Zitronen und Grapefruits enthalten – in reifem Zustand unmittelbar nach der Ernte – viel Vitamin C.

Und wenn Sie mit Vitamin C Produkten ergänzen, dann achten Sie darauf, dass nur die “linksdrehende” Form (nur die aus natürlichen Quellen stammende Form) ist, die im Organismus physiologisch aktiv ist; die rechtsdrehende Form (synthetische) sind therapeutisch unwirksam. Basiert ein Vitaminpräparat beispielsweise auf Pflanzenpulver, Fruchtextrakt oder Fruchtsaftkonzentrat, handelt es sich mit Sicherheit um ein natürliches Produkt, welches keine synthetischen Vitamine enthält.

Vitamin C hilft bei der Aufnahme von Eisen und Vitamin E, schützt die Zellen, festigt das Bindegewebe, schützt vor Depressionen und Zahnausfall. Und unser Immunsystem funktioniert immer nährstoffabhängig: Je besser es versorgt ist, desto mehr Aktivität kann es entfalten. Laut Medizinern kann sich der Bedarf an den Vitaminen C und E sich bei Erkrankungen verzehnfachen. Der Eiweißbedarf steigt um bis zu 30%, weil Immunzellen und Antikörper verstärkt gebaut werden müssen – dazu braucht es Aminosäuren.

721501_original_R_K_B_by_Timo Klostermeier_pixelio.de

Zitronen enthalten – in reifem Zustand unmittelbar nach der Ernte – viel Vitamin C – Foto: Timo Klostermeier / pixelio.de

 

Folgende Obst- und Gemüsesorten enthalten besonders viel Vitamin C (Angaben jeweils je 100 Gramm des Lebensmittels):
Camu-Camu – 2000 mg
Acerolakirsche – 1300–1700 mg
Hagebutte – 1250 mg
Guave – 300 mg
Schwarze Johannisbeere 180 mg
Kiwis – 80 mg
Erdbeere 50–80 mg
Zitrone 53 mg
Orangen – 50 mg
Brokkoli – 115 mg
Rote Paprika – 100 mg
Feldsalat – 38 mg
Tomate 38 mg

Obwohl Sportler bei einigen Vitaminen einen erhöhten Bedarf pro Tag aufweisen (300,0 – 500,0 mg), lässt sich dieser Mehrbedarf in der Regel durch eine ausgewogene und gesunde Ernährung decken. Eine gezielte Substitution kann aber in Einzelfällen sinnvoll sein.

Als Nahrungsergänzung ist die Ascorbinsäure in jeder Apotheke, jedem Drogerie-Markt und sogar beim Discounter für wenig Geld erhältlich. In der Natur sucht man jedoch vergebens nach dieser isolierten Ascorbinsäure. Damit der Körper von den gesundheitlicher Vorzügen des Vitamin C optimal profitieren kann, muss es im kompletten, natürlichen Verbund vorliegen.

Es gibt auch Vitamin C Produkte, die eben aus natürlichen Produkten erzeugt werden. Denn Nahrungsergänzungsmittel oder Vitaminpräparate sind nicht zwangsläufig schlecht. Natürliche Nahrungsergänzungsmittel können für unsere Gesundheit enorme Vorteile bringen, eben eine Mangelerscheinung beseitigen oder Krankheiten vorbeugen.

 

 

Carboo4U Duathlon und Triathlon Challenge Bodenfelde 2015 – Mit Rehafit 2002 fit werden..

Logo Rehafit 2002

Rehafit 2002 unterstützt die Carboo4U Duathlon und Triathlon Challenge Bodenfelde 2015. Therapie und Prävention, kompetente Fachkräfte, eine angenehme Atmosphäre, ein freundliches und fröhliches Team, erfolgserprobte Konzepte, umfassende Betreuung, fühlen Sie sich enfach wohl!

Das Rehafit wurde erstmals 1999 als Präventionseinrichtung des Klinik- und Rehazentrum Lippoldsberg gegründet. Lippoldsberg erstreckt sich direkt südlich der niedersächsischen Gemeinde Bodenfelde, 6,5 km südwestlich von Uslar, 7 km östlich von Bad Karlshafen und 34 km nördlich von Kassel.

Ziel war es, den Menschen in der örtlichen Umgebung ein gesundheitlich ausgerichtetes Fitness-Training anzubieten. Die ehemalige Turnhalle des Klinikgeländes wurde hierzu mit medizinischen Fitnessgeräten ausgestattet. Dadurch war es auch möglich, Maßnahmen wie Medizinische Trainingstherapie (MTT), Krankengymnastik am Gerät (KG Gerät) oder Erweiterte ambulante Physiotherapie (EAP) durchzuführen.Zusätzlich konnten Herzsportgruppen sowie Aqua-Fitness-Kurse angeboten werden.

bo086Im Jahr 2002 übernahm Diplomsportlehrer Olaf Schwinge als Inhaber diese Einrichtung – die nun den Namen Rehafit 2002 erhielt – und führte gestützt auf eine Verbesserung der
Geräteausstattung einige inhaltliche Neuigkeiten ein, wobei er auf die Erfahrungen aus einer 20-jährigen Tätigkeit als Sportlehrer im Schul-, Vereins- und Breitensport zurückgreifen konnte. Durch seine Ausbildung zum Trainingstherapeuten und Übungsleiter Rehabilitationssport wurden neue Konzepte im Gebiet Trainingstherapie und Rückenschule umgesetzt sowie das gesamte Fitnessprogramm auf die orthopädische und kardiologische Stärkung der Patienten und Mitglieder und der Beseitigung von Problemen in diesem Bereich ausgerichtet. Dabei spielt die Nutzung des Klinikeigenen Schwimmbades mit Aktiv- und Therapiebecken (über 30 Grad Wassertemperatur) eine große Rolle.

Durch seine langjährige Vereins-Tätigkeit im Handball integrierte Schwinge aber auch die therapeutische Betreuung von Breitensportlern in das Konzept des Rehafit 2002. Fußballer,
Leichtathleten, aber insbesondere die Handballer aus der Region fühlen sich hier gut betreut. Zusammen mit dem MTV Vernawahlshausen bietet man seit 2002 außerdem Rehabilitationssport (orthopädische- und Herzsportgruppen) an. Hierbei arbeiten die Therapeuten der Einrichtung als Übungsleiter und der Verein nutzt die Anlagen und das Schwimmbad des Rehafit 2002.

Ab 2010 wurde in Kooperation mit der Rheumaliga Hessen das Funktionstraining aufgenommen. Hier schicken Ärzte ihre Patienten hin, damit sie an einem physiotherapeutisch gesteuerten Gruppentraining teilnehmen können. Aber auch als Rehanachsorge von Rentenversicherung und Krankenkasse ist Funktionstraining, Rehasport und MTT hier durchführbar. Dabei steht die Wassergymnastik im Vordergrund. Der wichtigste Stütze des Rehafit 2002 ist und bleibt aber das individuelle Training an Geräten auf Mitgliedschaftsbasis unter therapeutischer Anleitung. So stehen Ihnen neben Schwinge drei Physiotherapeuten, eine Ergotherapeutin, eine Kursleiterin für Aquagymnastik, fünf Servicefachkräfte und eine Bürokraft zur Verfügung.

Sie suchen nach einem Experten für Physiotherapie in Lippoldsberg und Umgebung? Dann sind Sie bei Olaf Schwinge und Rehafit 2002 genau richtig.

Tagged with:
 

startnummer_c4u_23_x_20_cm_03_2015.indd

Angekommen. Ohne Startnummer geht eben nix. Unsere Startnummern der Carboo4U Duathlon Challenge Bodenfelde 2015 zeigen die Bedeutung der Unterstützer für die kommende Premiereveranstaltung. Nur gemeinsam ist das „Abenteuer Duathlon“ zu bewältigen – für Sportler mit Bestzeitenambition, Beginner oder Spitzenläufer.

71-zpBwHKGL._SL1500_

Deshalb hier auch. Das praktische Startnummernband von Carboo4U / Thoni Mara. Wär’ ja wirklich zu schade, die tollen Shirts mit Sicherheitsnadeln zu durchlöchern. Das Startnummernband von Carboo4U / Thoni Mara, größenverstellbar. Passt um jeden Bauch und an jede Startnummer. Nie wieder umständiges Gefummel. Erleichtert die Befestigung an der Startnummer – Sicherheitsnadeln an das Startnummernband befestigen.

Carboo4U Sports Müsli – Jetzt getestet!

On 3. April 2015, in Allgemein, by Erbil Kurt

Das Carboo4U Sports Müsli ist eine gute Wahl für Sportler und all diejenigen, die die positive Wirkung von hochwertigem Molkenprotein, verschiedenen natürlichen Zuckerarten und essentiellen Fettsäuren nicht missen wollen.

124376_original_R_K_B_by_Harry Hautumm_pixelio.de

Foto: Harry Hautumm / pixelio.de

 

Dies bestätigen aktuell auch die Tester von RUNNING – Das Laufmagazin 3/2015 (Nr. 167). Vor der muskulären Beanspruchung dient der hohe Kohlenhydrat- und Proteinanteil als wertvoller Energielieferant und danach unterstützt sein hoher Proteinanteil die Muskelregeneration.

Quelle: Runners World 4/2013

Quelle: Runners World 4/2013

Aufgrund seines hohen Kohlenhydratanteils ist das Carboo4U Sports Müsli außerdem der ideale „Treibstoff“, um den Glykogenspeicher wieder aufzuladen (Carboloading). Die verschiedenen Zuckerarten sorgen darüber hinaus für einen stabilen Blutzucker.

Ideal vor körperlicher Belastung durch optimiertes Kohlenhydrat-Protein-Verhältnis. Zur beschleunigten Muskelregeneration und stabilem Blutzucker. Schnelles wieder auffüllen der Glykogenspeicher durch naturbelassene Kohlehydrate.

Unser Tipp: Fügen Sie unserem Carboo4U Sports Müsli noch zwei Esslöffel Erdmandel Flocken dazu. Warum? Für einen guten Start in den Tag, ergänzen Sie unsere Ur-Korn Müsli mit dem Top-Stoffwechselbeschleuniger. Erdmandeln sind braune, runde, erbsengroße, stark ölhaltige Knollen des Erdmandelgrases. Der Name der Erdmandeln kommt von dem feinen mandelähnlichen Geschmack. Die Pflanze selbst ist aber mit Mandeln nicht verwandt. Dies macht sie besonders interessant für Allergiker, die hier eine Alternative zu Nüssen und Mandeln finden. Erdmandeln bestehen zu mehr als 25 % aus Fett, aus etwa 30 % Stärke und zu 7 % aus Eiweiß. Sie enthalten viel ungesättigte Fettsäuren wie Linolsäure, Vitamin H und Rutin sowie viele Mineralstoffe.

Erdmandel-Flocken liefern neben Ballaststoffen auch das Zellschutz-Vitamin E sowie Magnesium. Fügen Sie Ihrem Speiseplan deshalb täglich 2 EL Erdmandeln hinzu, z.B. zum Frühstück oder als Zwischenmahlzeit, dann kommt auch Ihre Verdauung wieder in Schwung. Auch geschmacklich heben sich Erdmandel-Flocken durch ihr mandelähnliches Aroma von anderen Ballaststoff-Produkten deutlich ab.

Die Vorteile von Erdmandeln
– Über 30 % Ballaststoffe
– Natürlich reich an Magnesium und Schutzvitamin E
– Mit feinem Mandelgeschmack
– Geeignet auch für Nuss- und Mandel-Allergiker

Erdmandel-Flocken bereichern unser Carboo4U Sports Müsli und schmecken gut in Joghurt, Quark oder mit Früchten.

4Inline.de aktuell. Sabine Berg und Felix Rijhnen sorgten für einen deutschen Doppelsieg beim Saisonauftakt der Inlineskater. Mit 1.588 gemeldeten Teilnehmern gilt der Vattenfall BERLINER HALBMARATHON als eines der wichtigsten Rennen über die Halbmarathondistanz weltweit.

Homepage-Motiv-Carboo4U - Profi Inliner überzeugen auch in Kassel

„Ich bin sehr froh, dass ich hier in Berlin endlich den Halbmarathon gewinnen konnte“, sagte eine sichtlich erleichterte Sabine Berg. Die Powerslide-Fahrerin aus Gera kam in den vergangenen Jahren bereits sechsmal als Zweite beim Vattenfall BERLINER HALBMARATHON ins Ziel. Im Rennen sah es zunächst so aus, als wenn sie sich heute Katharina Rumpus geschlagen geben müsste. Die Heidelbergerin attackierte frühzeitig, konnte ihren Vorsprung allerdings nicht bis ins Ziel halten. Den finalen Zielsprint machten sechs Fahrerinnen unter sich aus. Nach Sabine Berg (41:33 min.) erreichten Josie Hofmann (Gera, 41:33 min.) auf Rang zwei und Katharina Rumpus auf Rang drei (Heidelberg, 41:33 min.) das Ziel.

„Der Vattenfall Berliner Halbmarathon ist das erste Rennen der Saison und der erste Vergleich mit den anderen Athleten. Ich habe gewonnen – besser geht es nicht“, so Felix Rijhnen im Ziel. Der Darmstädter kam erst in letzter Sekunde an die Startlinie, noch nach dem Warmfahren hatte er sich für einen kurzfristigen Rollenwechsel entschieden. „Aufgrund der Hektik war soviel Adrenalin im Spiel, das scheint mir geholfen zu haben“, erklärte Rijhnen. Schon nach wenigen Kilometern attackierte er erfolgreich und baute seinen Vorsprung schnell aus. „Ich hatte einen guten Moment abgepasst und alles auf eine Karte gesetzt“, so der Fahrer vom Powerslide Matter World Team. Er erreichte das Ziel – trotz regennasser Fahrbahn – in 36:39 Minuten. Sein Verfolgerfeld kam fast eineinhalb Minuten später ins Ziel. Dabei setzte sich Giacomo Cuncu (Berlin, 38:06 min.) knapp gegen Tobias Hecht (Gera, 38:06 min.) durch.

Der Vattenfall BERLINER HALBMARATHON ist traditionell auch der Auftakt des GERMAN INLINE CUP. Neben Sabine Berg und Felix Rijhnen als Führende in der Kategorie „Speed“ heißen die Sieger in der Kategorie „Fitness“ Elizabeth Ninotta bei den Frauen und Daniel Steingräber bei den Männern.

Kategorie „Speed“, Männer
1.    Felix Rijhnen, Darmstadt, Powerslide Matter World Team, 36:39 min.
2.    Giacomo Cuncu, Berlin, SCC Skating, 38:06 min.
3.    Tobias Hecht, Gera, PS TAX T`Racing Team, 43:19 min.

Kategorie „Speed“, Frauen
1.    Sabine Berg, Gera, Powerslide Matter World Team, 41:33 min.
2.    Josie Hofmann, Gera, ARMA-arena-geisingen-Team, 41:33 min
3.    Katharina Rumpus, Heidelberg, Powerslide Matter World Team, 41:34 min.

Kategorie „Fitness“, Männer
1.    Daniel Steingräber, Stuttgart, SPEED-TEAM-STUTTGART, 43:19 min.
2.    Ronald Krzywinski, Berlin, Berliner TSC, 43:19 min.
3.    Kolja Hector-Biniok, Berlin, SCC Skating, 43:19 min.

Kategorie „Fitness“, Frauen
1.    Elizabeth Ninotta, Berlin, Ervb 08, 44:42 min.
2.    Hana Duspivova, CZE, 44:42 min.
3.    Dayana Macha, Berlin, RG Oranienburg-Falkensee, 46:55 min.
Text: Gerte Buchheit – SCC EVENTS GmbH

Zielsprint der Männer mit Sieger Felix Rijhnen (Powerslide/Matter) - Copyright Camera 4, camera4@t-online.de

Zielsprint der Männer mit Sieger Felix Rijhnen (Powerslide/Matter) – Copyright Camera 4, camera4@t-online.de

Ihr möchtet eure Skatingtechnik verfeinern? Dann nutzt die einmalige Gelegenheit, mit drei Halbmarathon-Siegern zu trainieren und holt euch wertvolle Tipps für einen ökonomischen Bewegungsablauf.

Gemeinsam mit Powerslide bieten  SCC Events am Freitag und Samstag wieder die beliebten Trainingskurse auf der Messe BERLIN VITAL an. Die 90-minütigen Kurse beginnen mit einfachen und grundlegenden Technikübungen und führen weiter bis in den fortgeschrittenen Bereich. Der Schwerpunkt liegt auf einer effizienten Skatingtechnik auf der Geraden und in der Kurve. Geleitet werden die Kurse von Scott Arlidge und Felix Rijhnen geleitet. Auch die Kinder kommen nicht zu kurz – Katharina Rumpus wird parallel zum Samstagskurs ein Training für den Nachwuchs anbieten.

Mehr Infos und das Anmeldeformular findet ihr hier.

Text: Gerte Buchheit

Carboo4U und 4Inline.de Info. Wer kennt das nicht? Da trainiert man über Tage, Wochen, Monate und fühlt sich topfit und super vorbereitet, der nächste Wettkampf ist in wenigen Tagen. Doch dann: Ein Kratzen im Hals, die Nasenschleimhaut schwillt zu und eine Erkältung bahnt sich an. Damit fällt das Training erst einmal aus, denn eine mögliche Folge-Erkrankung des Herzens sollte man erkältet nicht riskieren.

913OsGE0CqL._SL1500_

Mit Haferflocken kann man u.a. seinen regulären Zinkbedarf decken

Was tun um sowas zu vermeiden? Mein Tipp:  Zink nehmen. Natürlich streiten Mediziner über dieses Thema, so wie über viele weitere Themen in der Sporternährung. Fest steht: Zink gehört zu den essentiellen Spurenelementen im Körper und übernimmt eine Schlüsselrolle im Eiweiß-, Kohlenhydrat– und Fettstoffwechsel. Als Bestandteil oder Aktivator zahlreicher Enzyme und Hormone ist Zink für den Körper unverzichtbar und gilt als Wundermittel beim Aufrechterhalten und Wiederherstellen des Immunsystems.

Durch die sportliche Belastung wird der Stoffwechsel aktiviert, es wird vermehrt Zink im Organismus freigesetzt, doch beim starkem Schwitzen und im Urin scheidet der Körper dieses Zink aber auch dementsprechend aus. Je höher das Trainingslevel wird, desto mehr Zink geht verloren. Bei einem Liter Schweiß sind das etwa 20 Prozent des täglich aufgenommenen Bedarfs, oder anders gesagt im Verhältnis 1 mg pro Liter Schweiß. Doch Sportler brauchen Zink auch dringend zur Regeneration, für das Zellwachstum, den Muskelaufbau und die Wundheilung. Außerdem aktiviert Zink unter anderem die Enzyme, die die Versorgung des Körpers mit Sauerstoff steuern.

Zink unterstützt das Immunsystem. Der Körper antwortet auf eine hohe Belastung mit einer Entzündungsreaktion. Um diese zu bekämpfen tritt das Immunsystem auf den Plan, zu dessen Funktionieren wiederum Zink einen großen Teil beiträgt. Zink kann einer durch zu intensive sportliche Belastung erhöhten Infektanfälligkeit entgegentreten.

Mit einer ausgewogenen Ernährung kann man diesen Mangel gut vorbeugen, wobei tierische Lebensmittel im Vergleich zu pflanzlicher Nahrung mehr Zink enthalten. Rotes Fleisch, Leber, Fisch und Meerestiere. Auch mit Käse (wie Emmentaler, Camembert oder Gouda).

Pflanzliche Lebensmittel können durchaus den Zinkbedarf optimal decken. Hier spielen vor allem Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte (grünen Erbsen, Linsen, Sojabohnen), Haferflocken, Hirse, Weizenkleie, Spinat, Mangold und Fenchel. Nüsse (wie Walnüsse, Pekannüsse, Paranüsse), Pilze und Hefe sind ebenfalls gute Quellen. Bei den Getränken ist grüner Tee die beste Wahl.

Sollte sich über eine vermehrte Zufuhr von zinkhaltigen Lebensmitteln (Fleisch, Milch, Milchprodukte, Vollkorngetreide) keine Normalisierung des Zinkhaushaltes erreichen lassen, wird über die Substitution von Zink im Leistungssport zur Aktivierung von Muskelenzymen und der muskulären Proteinsynthese sowie zur Stabilisierung der Immunfunktion und antioxidativen Kapazität diskutiert, so das Medizinforum einer Deutschen Hochschule.

Der durchschnittliche Tagesbedarf an Zink liegt bei Durchschnittsbürgern und Freizeitsportlern bei 10 bis 15 mg pro Tag.  Aktivere Sportler sollten etwa 25 mg am Tag zu sich nehmen, raten Experten. Bei Infekten kann man Experten zu Folge vorübergehend etwa 50 bis 100 mg Zink pro Tag zu sich nehmen, da das Immunsystem in dieser Zeit stark beansprucht wird.

Sportliche Grüsse

Dr. Erbil Kurt, Carboo4U Team

 

Erbil in Hawaii 2006Der Autor Dr. Erbil Kurt (49) lebt und arbeitet in Uslar, ist verheiratet und Vater von drei Töchtern. Er ist seit vielen Jahren als leidenschaftlicher Ausdauersportler, Gesundheitspublizist sowie Diät- und Ernährungsexperte bekannt. Seine Firma Carboo4U betreut nationale und internationale Spitzensportler und Topteams aus den unterschiedlichsten Sportarten. Als Stoffwechselspezialist beschäftigt Dr. Kurt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Abnehmen und hat dazu das Infoportal FITTER INS LEBEN gegründet.

Carboo4U – Deine Sporternährung! Carboo4U Sporternährung verbindet. Im Jahr 2007 setzte Dr. Erbil Kurt seine Visionen und Ideen rund um das Thema Sporternährung in seinem neuen Unternehmen um und stiftete mit der funktionalen Idee eines authentischen und fokussierten Sporternährungsanbieters aus Deutschland eine neue Erfolgskultur.

Sportevents professionell zu organisieren, ist stets eine  grosse Herausforderung. Und mittlerweile ist bekannt, auf Carboo4U ist Verlass. Carboo4U ist seit Jahren Partner für hochwertige Sportverpflegung bei zahlreichen Sportveranstaltungen.

Unsere Carboo4U Performance Drinks schmecken natürlich und sind gut verträglich. Häufig kommt die Frage auf, warum Carboo4U Performance Drinks eben anders sind.

Carboo4U Performance Drink Crazy OrangeCarboo4U Performance Drink Wild CherryCarboo4U Performance Upload Malto19

Das Geheimnis ist ziemlich schlicht und einfach zu beantworten. Weniger ist manchmal mehr. Wir fügen unseren Carboo4U Performance Drinks keine künstliche Fruktose oder Zuckeraustauschstoffe hinzu. Und konzentrieren uns auf wenige Zutaten.

In beiden Carboo4U Performance Drinks sind die Zucker-Anteile = hoch: Je nachdem, aus wie vielen Zuckermolekülen (Sacchariden) sich Kohlenhydrate zusammensetzen, unterteilt man sie in Einfachzucker (Monosaccharide), Zweifachzucker (Disaccharide) und Vielfachzucker (Polysaccharide). Zu den Einfachzuckern zählen der Traubenzucker (= Glukose, in Obst enthalten), der Fruchtzucker (= Fruktose, in Obst) und Galaktose, ein Bestandteil des Milchzuckers. Zu den Zweifachzuckern gehören der Malzzucker (= Maltose, in Gerste, Bier), der Milchzucker (= Laktose, in Milch, Milchprodukten) und raffinierter Zucker (= Saccharose, in Zuckerrohr und -rübe).

Der Primärträger (Energielieferant) der Carboo4U Performance Drinks ist Maltodextrin, besser Malto 19: Das Wort Maltodextrin leitet sich von Maltose und Dextrose ab: Maltose (= Malzzucker) ist das Dimer zweier Glucose-Moleküle, während Dextrose (= Glucose = Traubenzucker) ein Monomer darstellt. Maltodextrin ist kaum süss und beinahe geschmacksneutral.

Wir sprechen auch von komplexen Kohlenhydraten. Mehrfache Kohlehydrate werden auch komplexe Kohlehydrate genannt. Da sie gerade noch wasserlöslich sind, werden sie u.a. in der Diätetik eingesetzt, um Mahlzeiten mit Kohlenhydraten anzureichern. Mehrfache Kohlehydrate versorgen den Körper über längere Zeit mit Glukose und sind also besser für den Blutzuckerspiegel. Dieser schwankt dann nämlich weniger, sodass man sich fit und frisch fühlt. Hierdurch kann man also viel bessere Leistungen bringen.

vergleich-quer1

Man sollte zudem wissen, das der raffinierte Zucker viel teurer ist im Einkauf, als der Einfachzucker Fruktose.

Und es kommt noch ein natürliches Handicap dazu. Leider ist die Menge an Kohlenhydraten, die während des Sports aufgenommen werden können nur limitiert. Der Körper kann pro Stunde etwa 60 Gramm Glukose ins Blut schleusen. Mehr geht einfach nicht. Zumindest nicht in Form von Glukose, weshalb findige Nahrungsergänzungshersteller dazu übergegangen sind, ihren Getränken mehr Fruktose beizumischen.

Der Einfachzucker Fruktose wird über andere Transportmoleküle ins Blut geschleust, wodurch sich die Menge an Kohlenhydraten im Blut noch einmal erhöhen lässt.

Der Nachteil: Fruktose wird von vielen Menschen in diesen größeren Mengen nicht gut vertragen oder nicht vollständig aufgenommen(Fruktosemalabsorption). Der Fruchtzucker beginnt dann im Darm zu gären und kann zu Verdauungsproblemen im Wettkampf führen! Ein Toilettengang ist vorporgrammiert.

Mehr als 30 Gramm Fruktose sollte man als Sportler sich daher nicht pro Stunde zuführen.

Deshalb setzen wir von Carboo4U – Deine Sporternährung! auf den raffinierten Zucker als Transporteur. Raffinierter Zucker oder Raffinade ist die gesetzlich geschützte Bezeichnung einer Zuckerart. Er ist unser Transporteur. Durch ihn werden die komplexen Kohlenhydrate (Maltodextrin) schneller durch den Körper aufgenommen und liefern länger Energie. Wir fügen keinen künstlich produzierten Fruchtzucker oder Fruktose hinzu – denn vor allem Fruktose kann eben Probleme bereiten.

Neben einer genetisch bedingten Fruktoseintoleranz (Unverträglichkeit) gibt es auch Formen von Fruktosemalabsorption (Aufnahmestörung). Viele Menschen leiden zudem mittlerweile an einer Fruktoseunverträglichkeit. Die häufigsten Symptome einer Fruktoseunverträglichkeit sind Blähungen, Völlegefühl, Übelkeit, Durchfall und Bauchschmerzen. Naja, und das wollen wir eben für unsere Läufer und Ausdauersportler auf jeden Fall ausschliessen. Grundsätzlich wird Fruktose sogar nie vollständig vom Körper aufgenommen.

Verdauungsprobleme während eines Wettkampfes kann eben wirklich niemand gebrauchen.

Sportliche Grüsse und einen schönes Wochenende

Dr. Erbil Kurt, Carboo4U Team

 

Erbil in Hawaii 2006Der Autor Dr. Erbil Kurt (49) lebt und arbeitet in Uslar, ist verheiratet und Vater von drei Töchtern. Er ist seit vielen Jahren als leidenschaftlicher Ausdauersportler, Gesundheitspublizist sowie Diät- und Ernährungsexperte bekannt. Seine Firma Carboo4U betreut nationale und internationale Spitzensportler und Topteams aus den unterschiedlichsten Sportarten. Als Stoffwechselspezialist beschäftigt Dr. Kurt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Abnehmen und hat dazu das Infoportal FITTER INS LEBEN gegründet.

Homepage-Motiv-Carboo4U - Profi Inliner überzeugen auch in Kassel

Homepage-Motiv-Carboo4U – Profi Inliner überzeugen auch in Paderborn

Carboo4U Info. 69. Paderborner Osterlauf am 4. April 2015. Startzeit: 14 Uhr. Wie jedes Jahr beginnt die Outdoorsaison der Inline-Skater beim Osterlauf in Paderborn. Bereits seit vielen Jahren ist der Lauf Bestandteil der Inline-Skate-Szene. Traditionell nehmen besonders viele Aktive aus der Region am Osterlauf teil. SkateOn! Und danach: Regenerieren mit Carboo4U Whey Protein.